Zweimal täglich Travemünde-Lübeck und zurück. 

90 Minuten gehen schnell vorbei! Allemann an Bord, Abfahrt von Travemünde nach Lübeck und retoure! Die MS Hanse legt ab von der Kaiserbrücke, Vorderreihe 64 in Travemünde und gleitet durch immer enger werdende Gewässer hinauf nach Lübeck. Gleiten ist im wahrsten Sinne des Wortes zu verstehen, denn die Passagiere spüren weder Vibrieren der Motoren, noch Schwanken durch Wellen. Entlang der herrlichen Kulisse Travemündes Vorderreihe passieren wir den Yachthafen und den Skandinavienkai. 

Hier liegen Großsegler, Kreuzfahrt- und Frachtschiffe – die sogenannten dicken Pötte. Auf der gegenüberliegenden Seite öffnet sich die Pötenitzer Wieck und der daran anschließende Dassower See, welche zusammen ein 40 Quadratkilometer großes Küstengewässer ergeben und an Mecklenburg Vorpommern angrenzen. Vorbei am Naturschutzgebiet Dummersdorfer Ufer steuerbord und backbord am Selmsdorfer Traveufer sehen wir Schlutup, Gothmund und Dänischburg. Über den Herrentunnel hinweg geht es langsam in die Lübecker Hafenanlagen. Nun öffnet sich für uns die Warburg-Brücke, ehe wir unseren Anleger gegenüber dam Hansemuseum erreichen. Hier hat die Hanse-Crew 30 Minuten Aufenthalt bevor die Rückfahrt völlig neue Perspektiven eröffnet. Lassen Sie sich von unserem Kapitän eine Menge mehr von den Sehenswürdigkeiten erzählen und genießen Sie die einzigartige Perspektive vom Wasser aus!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!